5 typische Fehler rund um die Spülmaschine

    Das Ein- und Ausräumen der Spülmaschine gehört für die meisten Haushalte zum selbstverständlichen Ablauf. Wird Ihr Geschirr manchmal nicht sauber? Dann könnten Ihnen einer der folgenden Fehler unterlaufen sein.

    • Sabine/ adobe.stock.com
    • Spülmaschine einräumen ist (k)eine Kunst!
    • rookie72/ adobe.stock.com
    • Eine gut geordnet eingeräumte Maschine garantiert sauberes Geschirr

    Vorreinigung ja – am besten nicht mit Wasser

    Kleben allzu viele Speisenreste am schmutzigen Geschirr, kann das die Reinigungswirkung beeinträchtigen. Deshalb sollten Sie die Teller vorher säubern, die Speisereste gehören in den Mülleimer. Aus Sparsamkeitsgründen sollten Sie nicht vorspülen. Möchten Sie darauf nicht verzichten, dann am besten nicht unter fließendem Wasser! Sie können die Teller und Tassen auch mit im Wasser gefüllten Spülbecken grob vorreinigen.

    Was riecht denn hier so komisch?

    Wenn es aus dem Geschirrspüler unangenehm riecht und das Geschirr nicht mehr richtig sauber wird, haben Sie einen wichtigen Grundsatz vergessen: Auch eine Spülmaschine braucht Pflege. Um Gerüche zu vermeiden, sollten Sie einmal im Monat eine Spülmaschinenreinigung mit einem geeigneten Reiniger vornehmen. Beim Reinigungsprogramm Dichtungen und Siebe nicht vergessen! Grundsätzlich sollten Sie die Maschine bei Nichtgebrauch immer einen Spalt offenlassen, damit die Restfeuchtigkeit entweichen kann.

    Einräumen mit System!

    Zu großes Durcheinander in der Maschine kann die Reinigungswirkung beeinträchtigen. Berücksichtigen Sie beim Einräumen folgende Grundsätze:

    • ·         Großes Geschirr wie Teller, Töpfe und Schüsseln gehören in die untere Schublade.
    • ·         Kleines Geschirr wird in den oberen Korb eingeräumt.
    • ·         Stapeln Sie Geschirr nicht übereinander, damit das Wasser überall hinkommt.
    • ·         Überfüllen Sie den Besteckkorb nicht!

    Geschirrspülmittel ist nicht gleich Geschirrspülmittel

    Geschirrspültabs vereinen meist mehrere Funktionen in einem und Sie können sich zusätzliches Spülmaschinensalz und Klarspüler sparen. Das ist allerdings nicht immer so! Kontrollieren Sie die Reinigungswirkung der Tabs deshalb, die Informationen finden Sie auf der Verpackung. Befüllen Sie die Maschine einzeln mit den Komponenten, achten Sie darauf, dass sie Produkte vom gleichen Hersteller wählen.

    Warum bleibt das Geschirr in der Maschine feucht?

    Sie räumen die Maschine aus und auf dem Geschirr befinden sich Wasserflecken? Dann haben Sie zu lange gewartet. Bleibt Geschirr zu lange in der Spülmaschine entsteht Kondenswasser und das bereits getrocknete Geschirr wird wieder feucht und bekommt unansehnliche Wasserflecken.


    25.03.2020 12:31 Alter: 15 Tag(e)

    Wellinger GmbH
    Scharretenackerweg 1
    79285 Ebringen
    +49(7664)8920

    Bürozeiten
    Montag - Freitag
    08:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

    Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK